Stadtteile im Bezirk Berlin-Tempelhof-Schöneberg

Der Berliner Bezirk Tempelhof-Schöneberg erstreckt sich vom Zentrum bis zur südlichen Grenze zu Brandenburg. Der Bezirk vereinigt in sich unterschiedlichste Immobilien; von Wohnimmobilien bis hin zu Handelsflächen und Produktionshallen. Während der Norden eher urban ist, findet man im Süden eine ländliche Landschaft.

Die urbanen Ortsteile des Bezirks Tempelhof-Schöneberg:

Die ländlichen Ortsteile des Bezirks Tempelhof-Schöneberg:

Im Norden des Bezirks Tempelhof-Schöneberg liegen die zentralen Ortsteile Schöneberg, Friedenau und Tempelhof. In diesen Ortsteilen findet man vorwiegend die Wohnimmobilien wie Mehrfamilienhäuser. Die dicht beieinanderliegende U-Bahn- und S-Bahn-Stationen bieten eine sehr gute Anbindung an die öffentlichen Verkehrsmittel. Mit dem Auto erreicht man sehr schnell die Autobahnen A100 sowie A103. Das naheliegende Tempelhofer Feld ist ein echtes Highlight für die Freizeit.

Weiter südlich liegen zwei weitere Ortsteile: Marienfelde und Lichtenrade. Diese Ortsteile vereinen in sich ein Industriegebiet mit Produktions- und Lagerflächen sowie ruhige, ländliche Wohngebiete. Unter anderem befindet sich hier das Mercedes-Benz-Werk, das zu den größten industriellen Arbeitgebern Berlins zählt. Bei den Wohnimmobilien handelt es sich zum größten Teil um die Einfamilienhäuser sowie Doppelhäuser. Die Berliner Innenstadt erreicht man von hier aus mit der S-Bahn.